Unternehmen der Region Moskau haben ein zusätzliches Budget für die VK-Werbung
Mai 12, 2022
Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung hat einen Bericht über SWZ für 2021 veröffentlicht
Juli 5, 2022

Russische innovative Unternehmen können Zuschüsse von bis zu 4 Millionen RUB erhalten

Im Rahmen der strategischen Initiative „Rise – from Startup to IPO“ hat die Stiftung Innovationsförderung den Beginn der Bewerbungsannahme für den Wettbewerb „Start-1“ im Rahmen des Programms „Start“ bekannt gegeben.

Das Programm zielt darauf ab, neue kleine innovative Unternehmen zu gründen und bestehende kleine innovative Unternehmen zu unterstützen, die sich in der Anfangsphase  der Entwicklung befinden und danach streben, die Produktion neuer Produkte, Technologien  oder  Dienstleistungen unter Verwendung der Ergebnisse ihrer eigenen wissenschaftlichen, technischen und technologischen Forschung zu entwickeln und zu beherrschen, die ein erhebliches  Kommerzialisierungszpotenzial haben.

Am Wettbewerb können natürliche und juristische Personen – Subjekte der Kleinunternehmen teilnehmen. Sie können sich bis zum 5. September 2022 über das AS Fond-M-System auf der Website fasie.ru bewerben.

Im Rahmen des “Start-1 –Wettbewerbs werden angewandte Forschung und experimentelle Entwicklung durchgeführt, um die Durchführbarkeit der wissenschaftlichen und technischen Ansätze und Lösungen zu testen, die in der Forschung und Entwicklung enthalten sind, um die wissenschaftlichen und technischen Risiken des gesamten Projekts zu beseitigen, und auch um die Möglichkeit zu bewerten, in den nachfolgenden Projektphasen ein marktfähiges Produkt zu schaffen”, merkte Rustam Tichonow, Direktor der Abteilung für strategische Entwicklung und Innovation des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung.

Die wichtigsten Parameter der Unterstützung sind die Höhe des Zuschusses – bis zu 4 Millionen Rubel; der Zeitraum für die Durchführung der F&E beträgt 12 Monate (in 2 Stufen) ab dem Datum der Zuschussvereinbarung.

 Im Rahmen des Wettbewerbs werden Projekte in den folgenden Themenbereichen ausgewählt

– Digitale Technologien;

– Medizin und Gesundheitstechnologien;

– Neue Materialien und chemische Technologien;

– Neue Geräte und intelligente Fertigungstechnologien;

– Biotechnologie;

– Ressourcenschonende Energietechnik.

Der Zuschussempfänger muss als Ergebnis des Zuschussvertrags geistiges Eigentum schaffen, dessen Rechte auf das Unternehmen des Zuschussempfängers eingetragen werden müssen.

Es sei daran erinnert, dass die strategische Initative „Rise – from Startup to IPO“ schlägt  vor, dass der Börsengang von Technologieunternehmen der wichtigste Indikator für das  Investitionsklima im Investitionssektor sein sollte. Nach den Plänen des Ministeriums für wirtschaftlichen Entwicklung  soll die Zahl der kleinen und mittleren Unternehmen, die Börsengänge durchgeführt haben, bis 2024 auf mindestens  30  steigen. Die Hälfte der Kosten wird vom Staat getragen.

Bei Fragen zu den Anträgen wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle unter der Nummer +7 (495) 231-19-06. 124 und 142, oder per E-Mail: info@fasie.ru.

Quelle: Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation

 


AKTUELLE NACHRICHTEN