Unternehmer der Region Moskau wurden aufgefordert, die Vorteile der bevorzugten Digitalisierung von Unternehmen zu nutzen
November 17, 2021
Innovationen in der Welt der Elektroenergieindustrie
Dezember 9, 2021

Internationales Forum “Zwei Tage Patentanalytik”

Vom 18. bis 19. November 2021 fand in der Stadt Sotschi auf dem Gelände der wissenschaftlich-technischen Universität “Sirius” das erste internationale Forum “Zwei Tage Patentanalytik” im Russland statt.
Das Forum wurde von Rospatent, FIPS, Sirius-Ausbildungszentrum, “Talent und Erfolg’–Stiftung veranstaltet. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Rolle des geistigen Eigentums als Instrument zur Förderung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, zur Entwicklung des geistigen Kapitals der Nation und zur Gewährleistung einer nachhaltigen wirtschaftlischen Entwicklung. Die Forumsteilnehmer unterstützten die Idee, dass die Patentanalytik zu einem entscheidenden Faktor für die Auswahl von Prioritäten und die langfristige strategische Planung, die Bewertung der Wettbewerbsfähigkeit  russischer Technologien und die  Analyse der Strategie zur Einführung  einheimischer innovativer Produkte auf den lokalen und globalen Markt wird.
Unter den Teinehmern des Forums waren führende Experte für Patentanalysen aus der ganzen Welt (World Inellectual Property Organization, Europeisches Patentamt, Delegierte aus Deutschland, China, Singapur, der USA, Japan u.a). Vertreter  führender Technologieunternehmen (PAO Gazprom, PAO Gazprom oil, OAO Russische Eisenbahne, AO OAK, PAO Rosneft, PAO Rostelekom, PAO Transneft und andere), Vertreter des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung, des Ministeriums für Industrie und Handel, des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft Russlands, Leiter der Regionen, Vertreter von Entwicklungsinstitutionen u.a. Ilia A.Balyko, Projektspezialist der AG VG SWZ Istok stellte das Zentrum für Technologie- und Innovationsunterstützung der Sonderwirtschaftszone  Istok auf der Veranstaltung vor.
Die Plenarsitzung wurde mit  Reden von Yuri Sergeyevich Zubov, stellvertretender Leiter des föderalen Dienstes für geistiges Eigentum und Oleg Petrovich Neretin, Direktor von FIPS eröffnet. Im Mittelpunkt der Plenarsitzung standen die Bildung einer breiten inhaltlichen  Disskusionsagenda, die Integration von Patentanalysen in den Rahmen eines neuen digitalen Ökosystem für Patente und die komlexe Anwendung von Patentanalysen.
Im Abschnitt „Patentanalytik. Globale Ideenfabrik” sprachen die Ideologen der weltweit führenden Schulen der Patentanalytik und formten für das Konferenzpublikum eine umfassende Vision der Entwicklung der Patentanalytik und ein Verständnis dafür, welche Probleme des Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsmanagements die Patentanalytik entscheidend beeinflussen an. Die Referenten präsentierten ihre Beratungspaxis auf der Grundlage von Patentanalysen durch das Prisma der folgenden geschäftlichen Herausforderungen:
– wie man F&E für die Finanzierung in einem Umfeld auswählt, in dem alle Finanzierungsanträge technisch gut entwickelt sind und überzeugend aussehen;
– wie Patentanalysen dabei helfen können, vielversprechende Märkte für  Produkteinführungen zu identifizieren;
– wie man neue Märkte für den Verkauf von Produkten identifiziert und die  Richtung der Diversifizierung  bestimmt.
Wie Juri Zubov bei der Zusammenfassung der Ergebnisse des Forums feststellte, wurden insgesammt 11 Abschnitte abgehalten, in denen  Themen wie die Verwendung von Patentanalysetools, Branchenpraktiken der Verwendung von Patentanalysen für die Ziele des Technologiemanagements moderner Unternehmen, moderne Praktiken des Managements von geistigem Eigentum, Scouting und Technologietransfer diskutiert wurden. Als Ergebniss der  Veranstaltung erarbeiteten die Teilnehmer eine Resolution, in der unter anderem beschlossen wurde, die Ergebnisse der Konferenz dem Präsidenten und der Regierung vorzulegen und das Forum zu einer Tradition zu machen, die einmal im Jahr an der NTU Sirius stattfinden soll. 

 


ПОСЛЕДНИЕ НОВОСТИ